news

Strela Backcountry

Ski Aktionen

Ab sofort bekommst du bei Fullmoons Bergsport das Fell nach Wahl dazu, wenn du ein Paar Ski der aktuellen Saison 2014/15 bei uns kaufst. Ausserdem haben wir Skier ab CHF 150.- im Ausverkauf (alles solange Vorrat)

Alle Informationen zu den Modellen im Ausverkauf findest du hier.

 

Lara Stoll

Lara Stoll,

die auch Mal im Wallhalla anlässlich eines Poetry Slams aufgetreten ist, provoziert mit ‘Bild und Ton’. Artikel und Video zu ihr im Tagesanzeiger.

Ines Papert

Ines Papert

in der Aula der SAMD in Davos. Nach ihrem Auftritt im Wallhalla anlässlich ihrer Roadshow im Januar 2013, hat der Davoser SAC sie anlässlich seines alljährlichen 1. Freitagabends im Jahr organisiert. Alle Infos dazu hier

Der Trailer zu ‘Neuland’

Vorverkauf bei Fullmoons Bergsport

winter4

Jörihorn, Flüela

Die Situation in dieser Altjahrswoche ist überschaubar: Oberhalb von ca. 2300m hat’s am Flüela eine mit Skiern (oder Snowboard natürlich) gut befahrbare Schneedecke. Die Lawinengefahr v. a. am 31. steigt aber auf ein typisches ERHEBLICH. Unterhalb von 2300m sind die Steine nur schwach überdeckt, weshalb es sich im Interesse der eigenen Knochen und des Materials lohnt, mit wenig Duck und weitervorausschauend als normalerweise zu fahren. Am 29. Dezember morgens um 8 sind wir die ersten, die bei -20 Grad Celsius beim oberen Wägerhus parkieren. Nach ca. 5/4 Stunden kommen wir endlich in die Sonne und als wir fast oben sind, entdeckt einer meiner Gäste eine Baumgruppe…, bei welcher es sich schnell herausstellt, das sich die Bäume bewegen und es sich somit um eine ziemlich grosse Tourengruppe handelt. Am 31.12. am selben Berg ist es bereits wieder wärmer, doch der Neuschnee ist dank den tiefen Temperaturen während des Schneefalls unglaublich leicht und wunderschön zu fahren. Da die Flüelastrasse ab Tschuggen noch geschlossen ist, ist die Tour heute ein bisschen länger im unteren Teil bodenlos und damit streng zu Spuren. Zuoberst geht ein böiger Wind. Wummgeräusche und 2 kleine spontane Schneebretter bei der Aufstiegsroute zum Gorihorn bestätigen die vom SLF ausgegebene Lawinengefahrenstufe. Zurück auf dem Parkplatz zeigt mir einer noch Bilder von einem Schneebrett oben am Gorihorn und wir erfahren, dass auch in der Gegend von Monstein und im Parsenngebiet einige Lawinen abgegangen sind.

Mitteilung der KAPO GR zu Lawinen am 31.12.2014

Zum Wochenbericht des SLF vom 26.12.2014 bis 1.1.2015

Da die Bilder vom 24. noch nicht aufm Compi sind, hier Mal ne Ovo-Mütze auf dem Chüealphorn im Frühjahr 2014...

Augstenhüreli

Am Mittwoch 24. Dezember 2014 kann man per PKW immernoch bis zum Dürrboden fahren. Obwohl es einen anderen Eindruck macht, geht es mit den Fellen dem Spazierweg entlang Richtung Scalettapass. Da wo es zu steigen anfängt ist es ziemlich winterlich. Wir kommen gut voran und ausser uns ist in der ganzen Geländekammer zwischen Scalettahorn und Augstenhüreli niemand. Die Verhältnisse sind wechselhaft und von Süden her bläst der warme Föhn. Auf dem Augstenhüerli geniesse ich die Aussicht und versuche mich schlau zu machen, was in den nächsten Tagen möglich ist und auch Spass macht. Die Abfahrt gehen wir vorsichtig an, denn die Schneeverhältnisse sind unregelmässig. Der untere Teil dem Weg entlang muss im Interesse der eigenen Gesundheit und des Material auch sehr vorsichtig gefahren werden. Den Schub hole ich mir aber kurz vor den Gadmen, als auf der vereisten Strasse sogar ein Skoda ins Rutschen gerät und ich ihn zum Glück auf der Strasse halten kann.

Jetforce von Black Diamond

Jetforce Airbag von Black Diamond

Zu Zeiten von ABS-Rückruf kommt dieser Rucksack genau rechtzeitig: Das Jetforce-System funktioniert ohne Patrone. Der integrierte Akku bläst den 200 Liter fassenden Airbag in 3 Sekunden auf. Der Airbag wird kontinuierlich befüllt und nach 3 Minuten entleert er sich automatisch. Das verschüttete Opfer bekommt dadurch Platz. Das Packen ist sehr einfach. Bei Fullmoons Bergsport gibt’s den Jetforce in schwarz und rot in der 28l Grösse für CHF 1049.-. Der Rucksack trägt sich durch das Swingarm-System von Black sehr angenehm.

Gatschiefer

ABS-Rückruf

Da von ABS ein Rückruf für Stahlpatronen (Befüllungsdatum vor dem 2. Dezember 2014) und für bereits einmal ausgelöste Twinbag-Systeme (seit 1996) läuft, bitten wir dich um auf dieser Seite beschriebenes Vorgehen: LINK ZUM RÜCKRUF

CARBON-Patronen sind nicht vom Rückruf betroffen!

Aufstieg in der Schwerzi

Ski- & Snowboardtouren in & um Davos

Ab anfangs Winter Tagesskitouren in und um Davos:
Wann: Jede Woche am Mittwoch ab ca. Mitte Dezember bis ca. Ostern. Vom 27. Dezember bis 31. Dezember und über Ostern vom 3. bis 6. April täglich.
Preis: für CHF 150.-/Person exkl. Ausrüstung & Transporte (z.B. VBD-Bus, Gästekarten oder Skiabo mitnehmen) nach 5 Teilnahmen ist die 6. Tagesskitour kostenlos (gilt pro Saison)
Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen
Anmeldung: am Vorabend unter 079 22 44 175 bis 18.15 Uhr. Weiterlesen

Büelenberg

Skitouring in & around Davos

Starting in the middle of December Skitouring in Davos:
When: every Wednesday. Between Dec 27th and Dec 31st and over Easter from April 3rd till April 6th daily!
Price: 150.-Swiss franks/Person equipment not included (f.e. VBD-Bus, bring guest card or skipass) After joining 5 tours the 6th tour you join fro free (per season)

3 or more people requested
Sign up: call 079 22 44 175 before 6.15pm on Tuesday evening before Weiterlesen

Schneebrett am Chummerhubel

Lawinen reissen oben ab

Das SLF und Fullmoons Bergsport laden dich zum Vortrag von Ben Reuter (SLF), Martin Proksch (SLF), Christoph Mitterer (SLF) im Montana am Montag 15. Dezember 2014 um 20 Uhr im Montana-Saal beim Bhf Davos Dorf ein. Eintritt frei, in der Pause gibt’s eine Kollekte.

Information zum Anlass:

Die drei jungen Schneeforscher Benjamin Reuter, Martin Proksch und Christoph Mitterer sind schon seit einigen Jahren den Geheimnissen des Schnees auf der Spur. In ihrem Vortrag im Montana-Saal verbinden sie den wissenschaftlichen Blickwinkel mit alltäglichen Erfahrungen. „Wir möchten den Schnee so anschaulich wie möglich erklären, damit sich jeder vorstellen kann, was im Winter unter seinen Brettern geschieht“, so Martin Proksch, Doktorand am SLF. Die Referenten sprechen über die Voraussetzungen für Lawinen, über Powder und schlagen den Bogen von Schwachschichten bis hin zum Einfluss des Wetters und von kritischem Gelände. Sie führen anhand von dreidimensionalen Röntgen-Bildern durch die Mikrostruktur von Schneekristallen und zeigen mit Slow-Motion-Aufnahmen, wie aus einer Schneedecke eine Lawine entsteht. „Wir sind überzeugt, dass jeder etwas Neues aus der Schneeforschung mitnehmen kann, solange sie schrittweise erklärt und anschaulich dargestellt wird“ sagt Martin Proksch und verspricht allen Schneefans einen spannenden Abend: Einblicke in die Wissenschaft gespickt mit vielen Winterimpressionen.